Impfvordrängler: EU-Abgeordnete bauen sich Impfzentrum für 4,2 Millionen Euro!

Impfvordrängler: EU-Abgeordnete bauen sich Impfzentrum für 4,2 Millionen Euro!


Die EU plant ein vom Steuerzahler finanziertes Impfzentrum für EU-Abgeordnete. Kostenpunkt: 4,2 Millionen Euro. EU-Abgeordnete und deren Mitarbeiter sollen so einen privilegierten Zugang zu Impfstoffen erhalten, sobald die Impfdosen verfügbar sind. Der Haushaltsausschuss des EU-Parlaments stimmte mit großer Mehrheit dafür: 38 Ja-Stimmen standen lediglich drei Nein-Stimmen gegenüber.

Joachim Kuhs, unser Haushaltspolitischer Sprecher im EU-Parlament, kommentiert dies wie folgt:

,,Während die EU bei der Beschaffung von Impfstoffen ein absolutes Chaos angerichtet hat, kann sie Millionen auftreiben, um ein hochmodernes Impfzentrum auf dem Gelände des Parlaments zu errichten, mit dem sichergestellt werden soll, dass Abgeordnete und Eurokraten sich beim Impfen und Testen vordrängeln können. Die EU hat beim Schutz der Menschen in Europa vor diesem Virus völlig versagt und muss für diese Entscheidungen zur Rechenschaft gezogen werden."

Kuhs Corona Impfen