Bernhard Zimniok, MdEP (AfD): Nur Verhandlungen können unnötiges Massensterben in der Ukraine beenden!

Zur heutigen Debatte im EU-Parlament über die Vorbereitungen des EU-Ukraine-Gipfeltreffens, äußert sich Bernhard Zimniok, außenpolitischer Sprecher der AfD-Delegation im EU-Parlament, wie folgt:

„Trotz der offensichtlich gescheiterten Sanktionen wächst die russische Wirtschaft laut IWF-Prognosen mehr und schneller als die deutsche Wirtschaft, während deutsche Bürger aufgrund der hohen Energiepreise und Inflation verarmen. Die Waffenlieferungen verlängern den Krieg unnötig, was Zehntausende Soldaten und Zivilisten mit dem Leben bezahlen. Unzählige Städte und Dörfer werden sprichwörtlich ausradiert.

Die Regierungen der EU-Mitgliedstaaten rufe ich daher dazu auf, diesen offensichtlichen Irrweg zu verlassen und Verhandlungen zu forcieren, um dieses gleichermaßen tragische wie unnötige Massensterben endlich zu beenden!“

Krieg Zimniok Russland Energie Wirtschaft Ukraine Inflation