Christine Anderson (AfD): Debatte zum Frauentag - das beste Geschenk zum Frauentag wären Abschiebungen!

Zur heutigen Debatte im EU-Parlament über den Weltfrauentag, der letzte Woche stattfand, erklärt Christine Anderson, frauenpolitische Sprecherin der AfD-Delegation im EU-Parlament:

„Trotz seiner sozialistischen Wurzeln sind die ursprünglichen Anliegen, denen sich der Frauentag gewidmet hat, richtig, nämlich die Gleichberechtigung der Frauen und das Frauenwahlrecht. Diese Ziele sind jedoch längst verwirklicht. Daher ist der Frauentag ein Anachronismus, der nun von einer politischen Linken symbolisch für woke Identitätspolitik instrumentalisiert wird.

Um das Wohl der Frauen geht es dabei schon lange nicht mehr, denn vor dem, was Frauen wirklich bedroht, werden vor lauter Kultursensibilität die Augen verschlossen: Massenmigration aus kulturfremden Räumen, in denen Frauenleben weniger zählen, bedroht immer mehr auch die Freiheit deutscher und europäischer Frauen. Diese Missstände zu beheben, etwa durch Abschiebungen und Migrationsstopp, wäre das beste Geschenk, das man Frauen zum Frauentag machen könnte!“

Anderson Migration Frauen Linksextremismus Kultur Abschiebung Sozialismus Demokratie Deutschland