Christine Anderson: Matic-Bericht: Es darf kein Grundrecht auf Abtreibung geben!

Christine Anderson: Matic-Bericht: Es darf kein Grundrecht auf Abtreibung geben!


Der Matic-Bericht, über den heute im EU-Parlament abgestimmt wird, geht es unter anderem darum, Abtreibung zu einem Menschenrecht zu erklären. Christine Anderson, Familienpolitische Sprecherin der AfD-Delegation im EU-Parlament, äußert sich hierzu wie folgt:

"Wir werden den Matic-Bericht ablehnen, weil er ein Plädoyer für Perversion ist. Er spricht sich unter anderem dafür aus, dass Kinder bereits zwischen dem vierten und dem sechsten Lebensjahr mittels frühkindlicher Masturbation vergnügungsvoll ihren eigenen Körper erkunden sollten.

Außerdem spricht er sich für die Förderung einer Abtreibungsindustrie aus und geht gar so weit, Abtreibung zu einem Menschenrecht zu erklären. Dies würde in letzter Konsequenz dazu führen, dass Menschen aus allen Teilen der Welt, in denen Abtreibung restriktiv gehandhabt wird, sich auf das Recht auf Abtreibung berufen könnten, was zu einer enormen Migrationswelle nach Europa führen würde: Hier wird eine Kultur des Todes propagiert, aus der Asylgründe abgeleitet werden, um so noch mehr Migration nach Europa zu ermöglichen.

Dieser Bericht bricht mit unserer Zivilisation. Dass der Linksblock ihn unterstützt, ist bezeichnend und wenig überraschend. Aber dass die FDP dies wohl auch tut, disqualifiziert sie vollends als politische Option für konservativ-freiheitliche Wähler.“

Anderson Abtreibung Matix Frühsexualisierung