Nach nur 25 Jahren - EU-Parlament droht Abriss!

Nach nur 25 Jahren - EU-Parlament droht Abriss!


Irgendwie symptomatisch für die EU: Aufgrund von Baumängeln und daraus resultierender Einsturzgefahr droht dem EU-Parlament in Brüssel die Abrissbirne. Dabei ist das Gebäude erst vor 25 Jahren gebaut worden.
Undichte Stellen am Dach, hoher Energieverschleiß, Probleme mit der Statik – das EU-Parlamentsgebäude in Brüssel stellt nicht nur wegen der dort betriebenen Politik eine Gefahr dar. Laut einer Untersuchung könnte die Beschädigung eines Gebäudeteils eine Kettenreaktion auslösen, die alle übrigen Gebäudeteile zum Einsturz bringen würde.
Was hat das für Folgen? Konkret gibt es zwei Optionen: Entweder wird das Parlamentsgebäude totalsaniert, oder von Grund auf neu gebaut. Kostenpunkt: 300-500 Millionen Euro. Ein wegen nicht unbegründeter Lobby-Bedenken anonym ausgetragener Projektwettbewerb läuft bereits. Als Baubeginn wird das Jahr 2024 angepeilt. Spätestens 2029 sollen die Bauarbeiten fertig sein.
Ob pünktlich, preiswert, sicher und nachhaltig gebaut werden wird, darf bezweifelt werden. Anspruch und Wirklichkeit klaffen in Brüssel bekanntlich weit auseinander.
Parlamentsgebäude Abriss