News

Gunnar Beck: RRF: Deutsches Geld für schlechtes Deutsch? Der größte Nettosteuerzahler verdient bessere Übersetzungen!

Zu den nationalen Aufbau- und Resilienzplänen der EU erklärt Dr. Gunnar Beck, Wirtschaftspolitischer Sprecher der AfD-Delegation im EU-Parlament:

"Gemäß Artikel 25 und 26 der Verordnung über die Aufbau- und Resilienzfazilität hat das Europäische Parlament das Recht, die Bewertung der nationalen Sanierungspläne durch die Kommission zu überprüfen. Die Kommission weigert sich jedoch, einen Teil ihres Übersetzungspersonals für die Übersetzung der Dokumente einzusetzen. Stattdessen setzt die Kommission auf maschinelle Übersetzungen, deren Qualität sie nicht garantieren kann.

 


Christine Anderson: China nicht zum Vorbild nehmen: Nein zum digitalen COVID-Zertifikat der EU!

Zum digitalen COVID-Zertifikat der EU, über das heute im EU-Parlament diskutiert wird, äußert sich Christine Anderson, Digitalpolitische Sprecherin der AfD-Delegation im EU-Parlament, wie folgt:


Joachim Kuhs: Christenverfolgung: Marktzugänge an Menschenrechte knüpfen!

Joachim Kuhs, Haushaltspolitischer Sprecher der AfD-Delegation im EU-Parlament, fordert, dass Marktzugänge für andere Staaten stärker an Konditionen geknüpft werden müssen. Das Beispiel Pakistans zeige die Notwendigkeit hierfür.