Nur in Deutschland steigt das Armutsrisiko!

Nach offiziellen Statistiken der EU-Kommission sind 95.400.000 Menschen in der EU von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht. Das ist mehr als ein Fünftel der gesamten EU-Bevölkerung.

Dr. Gunnar Beck, wirtschaftspolitischer Sprecher der AfD im EU-Parlament, verdeutlicht:

„Diese Daten sind eine Schande für die EU, die sich selbst als entwickelte Soziale Marktwirtschaft versteht. Besonders schlimm ist die Lage in Deutschland. Während das durchschnittliche Armutsrisiko in der EU in den vergangenen fünf Jahren leicht von 23,7 % auf 21,7 % zurückgegangen ist, verzeichnet Deutschland einen Anstieg von 19,8 % auf 20,7 %.

Tatsächlich ist Deutschland nur einer von drei EU-Mitgliedstaaten, in denen das Armutsrisiko anstieg. In den anderen 24 Mitgliedstaaten ist das Armutsrisiko gesunken. Das zeigt deutlich, dass die EU und der Euro nicht im Interesse der Deutschen arbeiten, wie wir oft in europhilen Medien hören, sondern umgekehrt.“

Verlinkung zu den Daten:
https://ec.europa.eu/eurostat/databrowser/view/ILC_PEPS01N__custom_3568871/default/table?lang=de

Beck Wirtschaft Wohlstand Inflation Armut