Presse

Muttermilch: EU-Kompetenzüberschreitung und massiver Eingriff in Privatsphäre!

Deutsch:

Die EU ist für jene Politikbereiche zuständig, die ihr von den Mitgliedstaaten vertraglich übertragen wurden. Alle anderen Politikbereiche müssten bei den Mitgliedstaaten verbleiben.

Doch nun will die EU Muttermilch, Sperma, Eizellen und Blut weiter regulieren. Die EU-Kommission hat dazu bereits einen Vorschlag für eine Verordnung über Stoffe menschlichen Ursprungs publiziert.

Christine Anderson, frauenpolitische Sprecherin der AfD im EU-Parlament, stellt klar:


EU-Kommission schummelt beim Erreichen eigener Gasreduktionsziele!

Die EU-Mitgliedstaaten haben sich im Sommer auf eine freiwillige Reduzierung ihres Erdgasverbrauchs um 15 % in diesem Winter geeinigt.

Dr. Gunnar Beck, wirtschaftspolitischer Sprecher der AfD im EU-Parlament, stellte eine Anfrage an die EU-Kommission. Er wollte wissen, ob und wie die EU-Kommission bei sich selber Energie spart:


Erschreckend: Deutsche Rinder- und Schweinehaltung implodiert!

In den letzten zehn Jahren ist der deutsche Rinderbestand um 12 % gesunken: Von über 12.477.000 im Jahr 2012 auf 10.986.000 im Jahr 2022.

Im gleichen Zeitraum ist der deutsche Schweinebestand um 21 % zurückgegangen: Von über 28.131.000 im Jahr 2012 auf nur noch 22.336.000 im Jahr 2022.

Dr. Gunnar Beck, wirtschaftspolitischer Sprecher der AfD im EU-Parlament:


EU-Agrarwende ist Angriff auf unsere Lebensgrundlagen!

Mit Essen spielt man nicht! Landwirtschaft ist ein komplexes und sensibles System. Unsere Landwirte haben über Generationen Erfahrungswerte gesammelt und so ihre Arbeitsweisen verfeinert und professionalisiert.

Dr. Gunnar Beck, wirtschaftspolitischer Sprecher der AfD-Delegation im EU-Parlament, stellt klar:


Sind diese 3 Fragen antiukrainische Propaganda?

Im Medienkrieg gegen Russland will die EU bestimmte Meinungen als „antieuropäische“ und „antiukrainische“ Propaganda klassifizieren. Dies wirft wichtige Fragen auf. Wann ist Kritik an der EU und an der ukrainischen Regierung antieuropäische und antiukrainische Propaganda?

Direkt stellt Dr. Gunnar Beck, Sprecher der AfD im Rechtsausschuss des EU-Parlaments, drei daraus resultierende Fragen an das EU-Parlament:


Informeller Rat in Prag: Verdoppelung der Strukturen führt nicht zur Heilung kranker Strukturen!

Deutsch:

Informeller Rat in Prag: Verdoppelung der Strukturen führt nicht zur Heilung kranker Strukturen!

Heute treffen sich einige Rats- und Regierungschefs in Prag, um erneut eine „Union der zwei Geschwindigkeiten“ zu gründen.

Dazu erklärt Nicolaus Fest, Delegationsleiter der AfD im EU-Parlament:


Wasser: Eigenverantwortung fördern statt Steuergelder verschleudern!

Obwohl die EU stets ganz vorne dabei ist, wenn es um die Liberalisierung unseres Wassers geht, behandelte das EU-Parlament den „Zugang zu Wasser als Menschenrecht - die externe Dimension“ in der Plenarwoche Anfang Oktober 2022.

Bernhard Zimniok, entwicklungspolitischer Sprecher der AfD im EU-Parlament, stellte dabei klar:


Nicolaus Fest zu Eskalation in der Ukraine und Nordstream-Angriff

Deutsch:

Nicolaus Fest zu Eskalation in der Ukraine und Nordstream-Angriff

In der heutigen Plenardebatte in Straßburg zu Russlands Eskalation seines Angriffskriegs gegen die Ukraine sagte die Kommissionspräsidentin, dass die Zerstörung von Nord Stream 1 und 2 ein Angriff auf die europäische Infrastruktur war, und forderte Konsequenzen.

Dazu erklärt Nicolaus Fest, Delegationsleiter der AfD im EU-Parlament:


Eurokraten wollen an unser Gesundheitssystem!

CDU/CSU, Sozialdemokraten, FDP, Grüne und Linke haben am Dienstag, 4. Oktober 2022, im EU-Parlament unter dem Vorwand der Krisenvorsorge für eine Stärkung des Zentrums zur Krankheitsprävention und -kontrolle (ECDC) gestimmt.

Es ist dies eine von derzeit drei durch die EU-Kommission gesteuerten Behörden auf EU-Ebene, die den Grundstock für ein EU-Gesundheitswesen legen sollen.

Dr. Sylvia Limmer, gesundheitspolitische Sprecherin der AfD im EU-Parlament und Joachim Kuhs, Obmann im Haushaltskontrollausschuss der AfD-Delegation im EU-Parlament, stellen klar: