Gunnar Beck (AfD): Green Bonds sind nicht wettbewerbsfähig!

Zur Debatte über Green Bonds äußert sich Dr. Gunnar Beck, wirtschaftspolitischer Sprecher der AfD-Delegation im EU-Parlament und stellvertretender Vorsitzender der Fraktion Identität & Demokratie, wie folgt:

„Wie defizitär die sogenannte Grüne Wirtschaft tatsächlich ist, sieht man nicht nur an horrenden Förderprogrammen für Windkraft und Photovoltaik auf Kosten der Bürger und Konsumenten, sondern auch an sogenannten Green Bonds. Um auch nur ansatzweise wettbewerbsfähig zu sein, benötigen diese Anleihen ein grünes EU-Gütezeichen, damit sie überhaupt in größeren Mengen gekauft und gehandelt werden.
Unter normalen Umständen – ohne diese unsägliche EU-Planwirtschaft rund um den Green Deal – würden derartige Anleihen kaum auf Interesse stoßen. Auch diese Gütezeichen-Maßnahme zeigt nur, wie stur und abgehoben die EU-Elite fern jeglichem Wirklichkeitsbezug agiert. Wir von der AfD arbeiten für die Bürger und wollen den sündteuren Green Deal im Sinne von Freiheit, Wohlstand und Wachstum zurückfahren!“

Beck Steuer Subvention Wettbewerb Green Deal Finanzmarkt Freiheit Wirtschaft Wohlstand Planwirtschaft Konsum Wachstum