Presse

Sylvia Limmer (AfD): Keinen Fußbreit der apokalyptischen grünen Schreckenspolitik!

Katastrophale Umweltschäden durch den Abbau von seltenen Erden. Blei in Solarpanelen. Kinderarbeit im Kongo. Gesundheitliche Folgen von Infraschall. Desaströser Flächenverbrauch. Bodenversiegelung. Artenarme Energiepflanzen.


Jörg Meuthen (AfD): EU verstößt schon wieder gegen eigene Regeln!

27 EU-Kommissare wurden für die EU-Kommission vorgeschlagen. Pro EU-Mitgliedsstaat ein Kommissar, so die Regel. Aber hat die EU, trotz Brexit-Referendum, nicht immer noch 28 Mitgliedsstaaten? Eigentlich schon.


Lars Patrick Berg (AfD): Krisenherd Zypern - Erdogan hat uns im Würgegriff!

Der AfD-EU-Abgeordnete Lars Patrick Berg hat sich besorgt über das aggressive Verhalten der Türkei im Mittelmeer gezeigt. Der seit 1974 andauernde Zypernkonflikt drohe heiß zu werden. Erdogan habe Bundesregierung und EU-Kommission dabei „im Würgegriff“.


Christine Anderson (AfD): Islam bewirkt Apartheid der Geschlechter!

Nachdem über lange Zeit die Gleichberechtigung der Frauen mühsam erkämpft wurde, sind diese Errungenschaften wieder zunehmend in Gefahr: Schutzzonen in Innenstädten, spezielle Frauenabteile in Zügen – wir erleben eine Art Geschlechterapartheit.


Joachim Kuhs (AfD): EU wird gemästet und der deutsche Steuerzahler auf Diät gesetzt!

Der Europäische Rat hat den Budgetvorstoß des ausgabenfreudigen EU-Parlaments für das Jahr 2020 weitestgehend genehmigt. Joachim Kuhs, haushaltspolitischer Sprecher der AfD-Delegation im EU-Parlament, kommentiert diese Einigung wie folgt:


Gunnar Beck (AfD): Eurogruppenchef: Bundesregierung jetzt doch für EU-Einlagenversicherung?

Finanzminister Olaf Scholz sprach sich Anfang November für ein Europäisches Einlagensicherungssystem (EDIS) aus. EDIS soll die Versicherung von Spareinlagen in der Eurozone vergemeinschaften. Der währungspolitische Sprecher der CDU/CSU im EU-Parlament, Markus Ferber, verwarf den Vorstoß von Scholz noch am gleichen Tag unverzüglich und scharf und twitterte „Das ist mit uns nicht zu machen“. Aber spiegelt Ferbers Reaktion wirklich die Meinung der CDU/CSU wider? Gunnar Beck, währungspolitischer Sprecher der AfD-Delegation im EU-Parlament, verneint das und macht deutlich:


Bernhard Zimniok (AfD): Kaschmir-Konflikt - beide Parteien wieder an einen Tisch bringen!

Bernhard Zimniok bat in dieser Woche im EU-Parlament darum, eine Resolution zum Frieden im Kaschmir-Konflikt zu unterstützen.

Die beteiligten Konfliktparteien Indien und Pakistan sollten endlich an den Verhandlungstisch gebracht werden. Man müsse bedenken, dass sowohl Indien, als auch Pakistan über Atomwaffen verfügen und ein bewaffneter Konflikt verheerende Folgen haben könnte. Dies gilt es auf alle Fälle zu verhindern.


Markus Buchheit (AfD): Evo Morales ist an der Demokratie gescheitert!

In Bolivien ist die Demokratie auf dem Vormarsch: Der versuchte Wahlbetrug des Sozialisten Evo Morales wurde vom Volk verhindert!

Dies ist eigentlich ein Grund zur Freude. Nicht jedoch für die Linken im EU-Parlament, die sich in Schönfärbereien üben und von einem „Putsch“ sprechen, weil sie die Niederlage ihres falschen Propheten nicht verkraften können.


Bernhard Zimniok (AfD) kritisiert Ablehnung von Kaschmir-Resolution!

Bayerischer AfD-EU-Abgeordneter sieht seine Partei bei Abstimmung „aus rein ideologischen Gründen“ ausgegrenzt!

Der bayerische AfD-EU-Abgeordnete Bernhard Zimniok hat die breite Ablehnung seines Resolutionsvorschlags für eine fraktionsübergreifende Linie zum Kaschmir-Konflikt kritisiert. „Ganz offensichtlich wurde der Antrag aus rein ideologischen Gründen nur abgelehnt, weil er von der AfD kam“, bedauerte der Ex-Diplomat. Die Abstimmung bewertet er als „ernüchterndes Ergebnis“: Die Resolution wurde mit 274 zu 82 Stimmen bei 16 Enthaltungen abgelehnt.


Christine Anderson (AfD): Ein Parlament, das sich nur hinter Lippenbekenntnissen versteckt, gehört abgeschafft!

Gerade in der Familienpolitik sind diese Lippenbekenntnisse im EU-Parlament häufig zu vernehmen.

Da träumen grüne Ideologen von E-Mobilen, deren Akkus eine längere Lebenserwartung haben als die Kinder, die die seltenen Erden für deren Produktion zusammenkratzen müssen.


Lars Patrick Berg (AfD): Botschafter-Belehrung gegen ostdeutsche Wähler völlig deplatziert!

Nach „Ost-Schelte“ hat sich Lars Patrick Berg, Mitglied der Fraktion Identität & Demokratie im EU-Parlament, gegen den Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Rom gestellt.

Viktor Elbling, Botschafter Deutschlands in Rom, hatte sich „besorgt“ über die demokratischen Wahlen in den neuen Bundesländern geäußert. Elbling, der einst für Klaus Kinkel und Joschka Fischer arbeitete, hat aus Sicht Bergs „die Bodenhaftung verloren“. Elbling hatte gegenüber der italienischen Nachrichtenagentur ANSA rund einem Viertel der Wähler in Ostdeutschland abgesprochen, demokratisch gewählt zu haben. Danach kam er auch nicht umhin, zu betonen, wie viel Geld bereits in die jüngeren Bundesländer investiert worden sei. AfD-Politiker Lars Patrick Berg führt dazu aus:


Gunnar Beck (AfD): Nicht jeder teilt westliche Werte – und das mit Recht!

Gunnar Beck macht deutlich: Menschen auf der ganzen Welt teilen nicht unbedingt die westliche Freizügigkeit, ebenso wenig die Verdrängung des Religiösen ins ausschließlich Private, noch die inflationäre Ausweitung von Grundrechtechartas weit über den Individualschutz vor einem übermächtigen Staat hinaus. Das ist ihr gutes Recht!